MARTIN VON DUFVING

Martin von Dufving studierte von 1993 bis 1998 Architektur an der FH Bremen. Im Anschluss arbeitete er als angestellter Architekt und Projektleiter bis 2007 in verschiedenen Architekturbüros im Raum Hameln. Anschließend wechselte er von 2008 bis 2016 nach Hannover zum Büro schulze & partner. architektur. Dort lagen seine Schwerpunkte in der Ausführungsplanung, Ausschreibung, Bauleitung und der Projektleitung insbesondere öffentlicher Bauvorhaben. Aufgrund besonderer Kenntnisse im Umgang mit historischer Bausubstanz und Bauen im Bestand lagen Schwerpunkte vielfach in Umbau und Sanierung von Gebäuden, häufig auch in Verbindung mit Denkmalschutzaspekten.

Ab 2016 leitete Martin von Dufving die Abteilung für Nachhaltiges Bauen der eco eco AG mit Standort in Hameln. Dort entwickelte er gemeinsam mit Nicolai Beckmann Projekte mit dem Schwerpunkt der Nachhaltigkeit. Der Schwerpunkt der Tätigkeit lag dabei sowohl in der Entwicklung innerstädtischer Quartiere als auch der Nachverdichtung ländlicher Gebiete.

NICOLAI BECKMANN

Nicolai Beckmann studierte von 2000 bis 2006 Architektur an der Leibniz-Universität Hannover und schloss sein Studium am Lehrstuhl von Prof. Zvonko Turkali ab. Von 2006 bis 2010 war er im Architekturbüro Turkali Architekten in Frankfurt a. Main tätig, wo er als Projekt- und Bauleiter an verschiedenen Bauprojekten und Wettbewerben mitwirkte.

In den Jahren 2010 bis 2016 arbeitete er in Hannover für das Büro schulze & partner. architektur.. Seine Arbeitsschwerpunkte waren die Betreuung von privaten und gewerblichen Bauherrn als Prokjektleiter von Umbau- sowie Neubauprojekten.

Im Jahr 2016 begann seine gemeinsame Tätigkeit mit Martin von Dufving für die eco eco AG. In den darauffolgenden vier Jahren wurde eine firmeninterne Planungsabteilung mit dem Schwerpunkt der Projektentwicklung und -umsetzung nachhaltiger Bauvorhaben etabliert.

2021 gründeten Martin von Dufving und Nicolai Beckmann das Büro von Dufving & Beckmann Architekten in Hameln.

Sie sind beide zertifizierte Koordinatoren für Nachhaltiges Bauen (BNB) und Mitglieder der Architektenkammer Niedersachen.